Kartoffelcurrygulasch

„Zutaten für 4 Personen“ ist das klassische Maß bei Rezepten, die in Kochbüchern oder im Internet stehen, und es ist auch der Standard in unserer Cucina Montesole. Außer… wenn wir für uns kochen. Ganz besonders, wenn wir für einen Besonderen unter uns kochen. Wie im letzten Jahr für unseren Direktor Heribert Riedhammer, der sich nach langer Zeit an unserer Schule in die Freiheit des Alters zurückgezogen hat.

„Beautiful People“ war das Motto für den großen Faschingsball, den er zu seinem Abschied gegeben hat – und tatsächlich haben wir nur einen unter den rund 250 Gäste gesehen, der kein Kostüm trug. Und das in Bayern! Ein größeres Kompliment kann man seinem Gastgeber kaum geben.

Aber was gibt man 250 Beautiful People zu essen? Was sowohl Fleischfreaks wie Vegetariern schmeckt? Was zum Sattwerden wie zum Mitternachtssnack taugt? Was beim Tanzen befeuert und beim Trinken trägt?

Gulasch und Curry sind da immer eine gute Wahl, und wir haben einfach beides zusammen gemacht. Wir, das war ein gutes Dutzend Kolleginnen & Kollegen, die sich für einen Nachmittag eine Schürze umbanden (siehe unser Logo) und vier Sack Kartoffeln vom Sohn der Schulsekretärin sowie kistenweise Paprika, Gurken, Lauchzwiebeln und noch mehr zusammenschnippelten.

Dann wurde alles mit Curry, Paprika, Tomaten und noch viel mehr auf dem Hockerkocher geschmort und am Ende hatten wir’s dann: Kartoffelcurrygulasch für 250 Personen. Gekocht von 12 Personen. In 4 Stunden. Es war ein Riesenspaß. Und es war ein Riesenfest! Dankeschön.

(Und für alle, die nicht so groß kochen wollen, gibt es unten auch noch eine Version für 4 Personen. Die wir dann natürlich auch im Unterricht gekocht haben.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.